Vertretungslehrkräfte auch in den Sommerferien bezahlen!

Veröffentlicht am 11.06.2018 in Presse

Hofmeyer (SPD): Vertretungslehrkräfte auch in den Sommerferien bezahlen!

„Jahr für Jahr werden befristet eingestellte Lehrkräfte vor den Sommerferien entlassen und nach den Ferien wieder in den Schuldienst als Vertretungskräfte eingestellt“, stellt die hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Brigitte Hofmeyer mit Bedauern fest.

In 2016 betraf diese Situation laut Antwort des Kultusministeriums auf einen Berichtsantrag der SPD 1.184 Personen. Das unsägliche Vorgehen, befristete Lehrkräfte über die Sommerfeien in die Arbeitslosigkeit zu schicken, trage sicher nicht zur Motivation der Lehrenden bei, sei aber leider weiterhin gängige Praxis und gehöre insbesondere in Zeiten von Lehrermangel endlich abgeschafft.

In einer Kleinen Anfrage an die Hessische Landesregierung will Hofmeyer, die auch Mitglied im Schulausschuss des Landtags ist, nun wissen, wie diese Lehrerarbeitslosigkeit über die Sommerferien 2017 aussah und wie sie sich voraussichtlich in 2018 entwickeln wird.„Lehrkräfte, die vor und nach den Sommerferien beschäftigt werden, müssen auch in den Ferien bezahlt werden. Alles andere ist unsozial!“, stellt Hofmeyer klar. Nicht nur, dass die Bundesagentur für Arbeit in dieser Zeit die Sozialkosten übernehmen müsse, sondern es sei auch ein Skandal, in welcher Ungewissheit und finanziellen Abhängigkeit man Jahr für Jahr ca. 1.000 ausgebildete Pädagogen lasse.

Von ihrer Leistung her würden sich befristet eingestellte Pädagogen nicht von ihren verbeamteten oder fest angestellten Kolleginnen und Kollegen unterscheiden, aber die Bezahlung und die soziale Absicherung seien deutlich schlechter. „Immer wieder haben wir die Landesregierung aufgefordert, die sozial äußerst fragwürdige Praxis der letzten Jahre zu beenden und somit den Vertretungskräften Sicherheit und Verlässlichkeit zu geben“, erinnert die SPD-Politikerin. Die SPD sei sicher, auf diese Weise die Rahmen-bedingungen an Hessens Schulen deutlich verbessern und die Abwanderung vieler guter Lehrkräfte in andere Bundesländer stoppen zu können.

„Jedes Jahr steigt in den Sommerferien die Zahl arbeitsloser Lehrerinnen und Lehrer enorm an, und das muss ein Ende haben“, fordert die SPD-Politikerin.

 

Like Us!

Counter

Besucher:6
Heute:2
Online:1