SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

SPD Hofgeismar: Zukunft Kreisklinik Hofgeismar am Krähenberg

Veröffentlicht am 06.03.2021 in Presse

Dank an Landrat und Vize

„Wir sind hoch erfreut, dass auch Gesundheitsdezernent Andreas Siebert weiter daran arbeitet, die Zukunft der Kreisklinik in Hofgeismar gemeinsam mit dem Ev. Krankenhaus Hofgeismar und der Agaplesion-Gruppe zu sichern“, so Kreistagsabgeordneter Frank Nikutta nach der Onlineveranstaltung der SPD Hofgeismar zur Gesundheitsversorgung.

Die SPD bedanke sich ausdrücklich auch bei Landrat Uwe Schmidt, denn nur durch sein beherztes Eingreifen sei es gelungen die Kreiskliniken vor Schließung und weiteren Leistungseinschränkungen zu bewahren, stellen die Sozialdemokraten in Hofgeismar fest.

Rückblickend sei es ein richtiger Schritt gewesen, dass die Kreis-SPD frühzeitig den Rückkauf der Kliniken gefordert habe. Der Umgang der GNH (Gesundheitsholding Nordhessen) mit den Kliniken auf dem Land habe nicht den Vorstellungen der SPD entsprochen und eine zunehmende Gefahr von Leistungs- und Personalabbau im ländlichen Raum bedeutet.

Ein Neubau am Krähenberg sei richtig, aber nur möglich, wenn die Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen als Träger des Ev. Krankenhauses der angestrebten Kooperation zustimme. Diese Zusammenarbeit sei unter dem Dach der GNH nicht möglich gewesen, umso mehr begrüßt die SPD die jetzt beabsichtigte neue Krankenhausgesellschaft.

„Wir wollen die stationäre Versorgung, das geriatrische Angebot des Krähenbergs wie auch die wohnortnahe Gesundheitsversorgung in Hofgeismar und der Region sichern“, sagt Nikutta. Neben dem Erhalt der Geburtshilfe und Einbindung der hier tätigen Hebammen sei es der SPD wichtig, dass eine gute Zusammenarbeit mit den ansässigen Facharztpraxen erfolge. Das gelte für die Frauenärzte genauso wie für Chirurgie, HNO oder Haut- und Augenärzte.

Auch solle nach Vorstellung der SPD am neuen Standort die psychiatrische Versorgung wie bisher durch die Vitos GmbH gesichert und eine Dialysestation vorgehalten werden.

Die SPD Hofgeismar werde im Stadtparlament dafür eintreten, dass alle bauplanungsrechtlichen Genehmigungen für einen Neubau am Krähenberg geschaffen werden. Der 10 Mio. Euro-Zuschuss des Landkreises sei in die neue Krankenhauslandschaft sehr gut investiert, stellt die SPD Hofgeismar abschließend fest.

 

Like Us!

Counter

Besucher:7
Heute:9
Online:1

Shariff