SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

SPD Hofgeismar erstaunt über CDU Anträge

Veröffentlicht am 04.03.2021 in Presse

Mit großem Erstaunen hat die SPD Hofgeismar die von der CDU-Fraktion vorgelegten Anträge zur nächsten Stadtverordnetenversammlung zur Kenntnis genommen. Denn die CDU fordert neue Beratungen zur Stadthalle, obwohl diese in vollem Gange sind. Eine umfangreiche Machbarkeitsstudie liegt den Fraktionen zur Beratung vor. Dabei sind die Varianten Sanierung der bisherigen Halle, Abriss und Neubau an gleicher Stelle und Neubau auf allen in Frage kommenden Grundstücken untersucht worden. Kosten, Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten sind den Stadtverordneten für alle Varianten dezidiert aufgezeigt worden. „Wir müssen irgendwann entscheiden, aber wir benötigen keine weiteren Untersuchungen, es liegt alles vor“, so SPD-Fraktionschef Peter Nissen.

Zudem habe das Parlament im Oktober letzten Jahres auf Antrag der SPD die Beantragung von erheblichen Fördermitteln für die Sanierung und Weiterentwicklung des alten Bahnhofs Hofgeismar zu einem Kulturzentrum als mögliche Variante zur Stadthalle beschlossen. Warum die CDU diesen Fördermittelantrag nicht mitgetragen habe, obwohl sie nun erneut eine Prüfung wünsche, sei völlig unverständlich.

Und auch zum Thema Klimaschutz will sich die CDU mit fremden Federn schmücken, denn der Beitritt Hofgeismars zum Akionsbündnis „Klima-Kommunen Hessen“ ist auf Antrag der SPD längst in der Hofgeismarer Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Auch der dazu gehörende Maßnahmenplan ist von der SPD auf den Weg gebracht und vom Parlament bereits beschlossen worden. Hier möchte die CDU mit dem Thema Klimaschutz wohl noch etwas Wahlkampf machen, vermutet die SPD Hofgeismar.

 

Like Us!

Counter

Besucher:7
Heute:9
Online:1

Shariff