SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

SPD Hofgeismar plant „Notinseln“ für Kinder

Veröffentlicht am 17.10.2023 in Presse

„Kinder sind Übergriffen, Gewalt und vielen Gefahren oft schutzlos ausgeliefert“, so der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Tim Kolle. Das Projekt „Notinseln“ der Hänsel + Gretel Stiftung biete eine wichtige Möglichkeit, Kindern in Notsituationen Schutz und Hilfe zu gewährleisten.

Daher beantrage die SPD, dass die Stadt Hofgeismar eine offizielle Projektpartnerschaft mit der Stiftung eingehe, um dann Partnergeschäfte wie z.B. Einzelhandelsgeschäfte, Bäckereien, Metzgereien, Friseure, Apotheken, Banken etc. zu finden, die sich bereiterklärten zu sog. „Notinseln“ zu werden. Dorthin können sich Kinder und Jugendliche wenden, wenn sie auf ihren Wegen in Not oder eine Gefahrensituation geraten.

„Die Geschäfte werden mit gut sichtbarem Notinsel-Aufkleber ausgestattet, die sie als Anlaufstelle ausweisen“, erläutert Kolle.  Dort können die Jugendlichen Schutz und Hilfe erhalten. Die Erfahrungen aus dem Projekt zeigten, dass es oftmals vermeintlich kleinere Notlagen seinen, die Kindern Angst und Kummer bereiteten. Sei es das Verlaufen, ein verlorener Gegenstand, ein Sturz oder auch das Gefühl zu haben, verfolgt zu werden.

Die SPD sieht die Notinseln auch als deutliches Signal an potenzielle Übergreifer und
Aggressoren. Denn je mehr Notinseln existierten, je stärker zeige eine Gesellschaft, dass Übergriffe und Gewalt an diesem Ort keinen Platz hätten.

„Ein solches Projekt gemeinsam zu stemmen, würde das bürgerliche Engagement und den Zusammenhalt in der Stadt stärken“ ist sich Kolle sicher. Helfen sollte zur Selbstverständlichkeit werden und dieses Projekt wäre eine wertvolle Initiative, um die Sicherheit und das Wohlergehen unserer jüngsten Bewohner zu fördern.

 

Like Us!

Counter

Besucher:14
Heute:108
Online:2

Shariff