SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

SPD Hofgeismar plädiert für Ausweisung neuer Windkraftflächen

Veröffentlicht am 19.03.2024 in Presse

Für eine lebenswerte Zukunft ist eine dezentrale CO²-freie Stromerzeugung unabdingbar, so Fraktionsvorsitzender Tim Kolle. Dafür benötigen wir sowohl die Photovoltaik wie auch die Windkraft.

„Wir bedauern sehr, dass unsere beschlossene Initiative, Photovoltaikanlagen auf städt. Gebäuden zu installieren, immer noch nicht umgesetzt wurde“, erklärt Kolle. Angesichts des fortschreitenden Klimawandels sei das als Klimakommune ein Armutszeugnis.


„Wir wissen, dass die Windkraft ein sehr emotionales Thema ist, doch sie gehört dazu, wenn wir dem Klimawandel begegnen wollen. Ein `JA, aber nicht bei uns´, können wir uns nicht länger leisten“, ist sich der SPD-Fraktionsvorsitzende sicher.

Seit Januar 2024 können Kommunen per Bauleitplanung über den Regionalplan hinaus Flächen für Windenergie festlegen. Das will die SPD nutzen und fordert in einem Antrag an den Magistrat der Stadt Hofgeismar, Flächen auszuweisen, um einen Bürger-Windpark auf den Weg zu bringen.

Die SPD schlägt hierfür die „Frensche Warte“ auf dem Meßhagen mit Zufahrt über die sogenannte Panzerstraße vor. Mit der Oberen Naturschutzbehörde solle gemeinsam geprüft werden, ob die Stadt Hofgeismar die Kompensationsfläche für den Flughafen Kassel-Calden auf der „Frenschen Warte“ in eine Fläche zur Errichtung von Windkraftanlagen umwidmen kann.

Ziel ist die Errichtung eines Bürger-Windparks mit Beteiligung der Stadt Hofgeismar. Bürger und Bürgerinnen sowie die Stadt könnten so gemeinsam aktiv an der Energiewende mitwirken und darüber hinaus langfristig Einnahmen generieren, so Tim Kolle.
 

Hofgeismar, den 19.03.2024

 

Like Us!

Counter

Besucher:14
Heute:103
Online:2

Shariff