SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

Gottschalck: Verkehrsanbindung Flughafen Kassel-Calden hat oberste Priorität

Veröffentlicht am 05.03.2013 in Fraktion

Ulrike Gottschalck, MdB

„Am 4. April 2013 wird der Flughafen Kassel-Calden eröffnet, leider hinkt aber dessen Verkehrsanbindung hinterher“, erklärt Ulrike Gottschalck, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und Mitglied im Flughafenbeirat Kassel-Calden.

Daher wolle die SPD-Kreistagsfraktion mit einem Antrag zur nächsten Kreistagssitzung die Einrichtung einer Lenkungsgruppe „Verkehrsanbindung Flughafen Kassel-Calden“ initiieren. Aus Sicht der SPD-Fraktion müsse die Verkehrsanbindung, auch im Hinblick auf die Gewerbegebiete, jetzt oberste Priorität genießen.

Die Lenkungsgruppe solle „ohne Scheuklappen“ sämtliche Möglichkeiten einer verkehrlichen Anbindung des Flughafens an das überregionale Verkehrsnetz prüfen und vorlegen. Nach den Vorstellungen der SPD soll die Lenkungsgruppe beim Zweckverband Raum Kassel angesiedelt werden, um das dort vorhandene „Know-how“ zu nutzen. Ihr sollten Vertreter des Landes Hessen, des Landkreises Kassel, der Stadt Kassel, der eventuell von den Anbindungen betroffenen Kommunen, der Flughafengesellschaft und der IHK Kassel angehören.

„Wir wollen wieder mehr Bewegung in die Angelegenheit bringen, nachdem sämtliche Varianten und Vorschläge zur Verkehrsanbindung des Flughafens seitens der Hessischen Landesregierung nicht vorankommen“, so Gottschalck. Beispielsweise sei die Entlastung der Caldener Bürger durch die Ortsumgehung ein einziges Trauerspiel. Drei Jahre habe die Landesregierung den Planfeststellungsbeschluss „versemmelt“ und nun stünde in Berlin kein Geld mehr zur Verfügung. Auch das „unmoralische“ Angebot an die Gemeinde Breuna, zehn Millionen Euro für eine Landesstraße vorzufinanzieren, sei von vornherein zum Scheitern verurteilt.

 

Homepage SPD im Landkreis Kassel

Like Us!

Counter

Besucher:14
Heute:22
Online:2

Shariff