Gelungener Start in die Kommunalwahl

Veröffentlicht am 01.11.2010 in Kommunalpolitik

Uwe Schmidt

Kreis-SPD verabschiedet Liste und Wahlprogramm

Guter Dinge starten die Sozialdemokraten im Kreis Kassel in die Kommunalwahl. Unterbezirksvorsitzender Uwe Schmidt eröffnete den Parteitag und fesselte die Delegierten mit einem Referat. „Bei uns im Landkreis tragen Sozialdemokraten seit Jahrzehnten Verantwortung. Solide Arbeit und Beständigkeit zeichnen sie aus und das muss auch zukünftig so bleiben. Wir Sozialdemokraten bewegen Hessens Norden und dabei steht stets der soziale Ausgleich und der Mensch im Mittelpunkt“, so Schmidt.

„Lasst uns für die absolute Mehrheit gemeinsam kämpfen und hier im Kreis ein Stoppschild gegen die schwarz-gelbe soziale Kälte in Bund und Land setzen“, ergänzte Spitzenkandidatin Ulrike Gottschalck. Gerade die jüngsten Berliner Beschlüsse zu den Atomausstiegsgesetzen und dem Sparpaket hätten ihr drastisch verdeutlicht, dass wir alles tun müssen um die absolute Mehrheit im Kreis auszubauen.

Auch das Wahlprogramm der Sozialdemokraten zeugt von Kontinuität. Arbeit und Ausbildung, dezentrale erneuerbare Energien und Bildung genießen weiterhin höchste Priorität. Verstärkt werden sich die Genossen demnächst dem Fachkräftemangel, prekären Beschäftigungsverhältnissen und der demografischer Entwicklung widmen. Erneuert wurde durch den Parteitag der Beschluss gegen eine Erhöhung der Kreisumlage. Auch der Verkauf der Jugend- und Freizeiteinrichtungen kommt für die Sozialdemokraten nicht in Frage.
„Wir sparen, aber mit Herz und Verstand“, so Gottschalck. „Die neoliberalen und konservativen HH-Sanierer in Bund und Land sind warnendes Beispiel.“

Zu den wichtigen Themen im Wahlprogramm gehören natürlich auch Köpfe, die zukünftig die Kreispolitik repräsentieren sollen. Nach einer lockeren Vorstellungsrunde wählte der Parteitag schließlich mit 98,5 % der Stimmen Ulrike Gottschalck (UK Losse-Niestetal) auf Platz 1. Als weitere Spitzenkandidaten aus den Unterkreisen (UK) wurden in einem weiteren Wahlgang Stefan Denn (UK Wolfhagen), Brigitte Hofmeyer (UK Hofgeismar), Otto Nüdling (UK Baunatal), Dirk Stochla (UK Ahnatal) und Karl Schäffer (UK Söhre) gewählt. Die komplette Liste ist im Internet unter www.spd-kassel-land.de zu sehen.

„Unsere bisherige Bilanz, die sehr guten Ergebnisse für unsere Spitzenkandidaten und das einstimmig verabschiedete Wahlprogramm sind ein hervorragender Start in die Kommunalwahl 2011 und geben uns ordentlich Rückenwind“, sind Schmidt und Gottschalck überzeugt.

 

Homepage SPD im Landkreis Kassel

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Kreisgeschäftsführer Grüne KS-Land

[quote]"Die SPD bringe zehnmal so viel Delegierte wie die Grünen auf die Beine, meinte Schmidt. Die könnten fast schon in einer Telefonzelle konferieren."[/quote] [b]Lieber Herr Schmidt,[/b] dann bestellen Sie schon mal die passende Telefonzelle. Wir haben in diesem Jahr knapp 30 % Mitgliederzuwachs und können alle Kandidatenplätze spielend mit qualifizierten Leuten besetzen. Von Personalmangel keine Spur. Und über absolute Mehrheiten reden wir dann noch mal - Treffpunkt Telefonzelle Berliner Strasse, Helsa :-)

Autor: Wolfgang Ehle, Datum: 02.11.2010, 20:25 Uhr


Like Us!

Counter

Besucher:6
Heute:23
Online:1