SOZIAL. ÖKOLOGISCH. SPD HOFGEISMAR.

Kommunalwahl 14. März 2021

Die SPD Hofgeismar setzt sich für attraktivere Preisgestaltung im öffentlichen Nahverkehr ein

Veröffentlicht am 11.01.2021 in Presse

Antrag für die nächste Stadtverordnetenversammlung eingereicht

Die gute ÖPNV-Anbindung von Hofgeismar nach Kassel mit der RegioTram ist ein wesentlicher Faktor für die Attraktivität Hofgeismars als Wohnort, aber auch für die touristische Entwicklung. Insgesamt sieht die SPD-Faktion in Hofgeismar den NVV mit seinen Angeboten gut aufgestellt, aber bei der Preisgestaltung besteht nach wie vor erheblicher Verbesserungsbedarf, insbesondere bei den Kommunen, die nicht wie Hofgeismar zum Kassel Plus Einzugsgebiet gehören. Bedenkt man, dass eine Einzelfahrt von Hofgeismar nach Kassel 7,10 Euro und als 5er Ticket 6,20 Euro kostet, fällt die Entscheidung zwischen RegioTram oder Auto schnell mal für das eigene KFZ aus.

Für die Klimaziele ist dies natürlich wenig förderlich und so hat die SPD-Fraktion für die nächste Stadtverordnetenversammlung beantragt, dass sich der Magistrat beim Land Hessen und beim Bund dafür einsetzt, dass der NVV erhöhte Finanzzuweisungen bekommt, um das derzeit geltende Preissystem im NVV zu reformieren. Denn die angestrebten Verbesserungen können nicht allein von der kommunalen Familie getragen werden. Daher sind Bund und vor allem das Land Hessen gefordert, weitere finanzielle Unterstützungen zu leisten, um die Verkehrswende weiter voranzubringen. Denn eine attraktivere Preisgestaltung des ÖPNV führt zu mehr Nutzung und demzufolge zu mehr Entlastung des motorisierten Individualverkehres und dadurch zu einer CO2-Reduzierung.

Klimaschutz wird nach der Corona-Krise dauerhaft das gesellschaftspolitische Thema Nr. 1 sein. Dieser Aufgabe muss sich auch die Stadt Hofgeismar stellen, ist sich die SPD-Hofgeismar sicher. Zudem ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Klimakommune

 

Like Us!

Counter

Besucher:7
Heute:14
Online:2

Shariff