SOZIAL. ÖKOLOGISCH

SPD HOFGEISMAR

SPD Hofgeismar: Untauglicher CDU-Ausflug ins letzte Jahrtausend

Veröffentlicht am 03.02.2021 in Presse

„Es ist schon bezeichnend, wie krampfhaft die CDU versucht, die völlig überflüssige Kandidatur Busses auf ihrer Liste zu rechtfertigen und dazu auch noch einen Ausflug ins letzte Jahrtausend unternimmt“, so die SPD Hofgeismar. Die Kandidatur eines heute direkt gewählten Bürgermeisters mit Kandidaturen von Bürgermeistern unter einem völlig anderen Wahlsystem zu vergleichen, führe ins Leere. Einmal mehr scheue die CDU nicht davor zurück, Hofgeismarer Wählerinnen und Wähler gezielt zu täuschen und sprichwörtlich Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

 

„Auch wenn Herr Stiehl, CDU-Fraktionsvorsitzender, in den 90-iger Jahren nicht politisch aktiv war, hätte er recherchieren und wissen müssen, dass die damaligen Bürgermeister Croll und Buchhaupt vom Stadtparlament gewählt wurden und nicht in direkter Wahl vom Volk!“, so die Kritik der SPD. „Das macht den großen Unterschied aus und ist ein untauglicher Versuch, Busses Kandidatur auf Listenplatz 1 zu rechtfertigen.“

 

In den 70-iger und 80-iger Jahren seien Bürgermeister-Kandidaten von den Parteien grundsätzlich vorn auf die Liste gesetzt worden, um den Bürgerinnen und Bürgern deutlich zu machen, wer ggf. von einer Mehrheit des Parlaments zum Bürgermeister gewählt würde. „Die Bürger selbst hatten seinerzeit ja noch keine Wahl.“ Erst die im April 1993 von der Hessischen Landesregierung eingeführte Direktwahl sollte dem Volk mehr Mitbestimmung geben und den direkt gewählten Bürgermeister als Hauptverwaltungsbeamten unabhängiger werden lassen.

 

„Zwei vollkommen unterschiedliche Wahlsysteme zu vergleichen und damit die Tatsachen zu verdrehen, ist eine peinliche, wenn nicht sogar bewusste Irreführung der Bürgerinnen und Bürger.“ Ein durch das Volk direkt gewählter Bürgermeister solle aus Sicht der SPD seine Neutralität vorn anstellen und seine eigenen Worte‚ ein Bürgermeister für alle‘ zu sein, nicht der Parteipolitik opfern. „Die CDU kann es drehen und wenden, wie sie will, es bleibt eine unehrliche Spitzenkandidatur des direkt gewählten Bürgermeisters“, sind sich die Genossinnen und Genossen einig.

 

SPD Hofgeismar

03.Februar 2021

 

Like Us!

Counter

Besucher:7
Heute:26
Online:2

Shariff